Parkhaus, Regensburg
Raue Natursteinoberfläche unsichtbar und nachhaltig geschützt
Objekt:
Parkhaus, Regensburg
Gebäudetyp:
Parkhaus
Architekt:
dp Architekten BDA
Fotos:
PSS Interservice / insevia GmbH

Parkhaus, Regensburg

Raue Schale

Das Parkhaus „St. Petersweg” ist perfekt ins Stadtbild eingebettet. Parkplatzsuchende finden hier in der Hektik des Alltags 560 Stellplätze im Stadtzentrum – das Parkhaus, eine Stahlverbundkonstruktion mit Betondecken, und einem lichtdurchfluteten, städtebaulich typischen Innenhof.

Der moderne Bau fügt sich optisch ins Umfeld der historischen Gebäude der Altstadt ein und bildet eine harmonische Einheit zum UNESCO-Welterbe. Prägend ist die markante Natursteinfassade aus Wachenzeller Dolomit (naturrau gespalten) mit einer schroffen Haptik, gebrochen in der Fränkischen Alb. Um deren unverwechselbare Optik zu erhalten sowie gegen Umwelteinflüsse zu schützen, ist der Oberflächen- und Graffitischutz PSS 20 im Erdgeschoss appliziert. Der nicht sichtbare hauchdünne Film legt sich schützend auf die unregelmäßige Oberflächenstruktur des Natursteins. Somit bleibt die raue Schale des Parkhauses intakt, der Schutz ist reversibel, Verschmutzungen sind unkompliziert per Heißwasserhochdruck abzuwaschen.

  • Natursteinfassade geschützt mit PSS 20

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Dann kontaktieren Sie uns und Ihr zuständiger Fachberater nimmt mit Ihnen Kontakt auf.

Jetzt Fachberater kontaktieren