Werk 3,  Winterthur
Poröse Oberfläche mit interessanter Optik nachhaltig geschützt
Objekt:
Werk 3, Winterthur
Gebäudetyp:
Wohngebäude-Komplex
Architekt:
Beat Rothen Architektur
Fotos:
PSS Interservice

Werk 3, Winterthur

Zementsteinmauerwerk nachhaltig geschützt

Auf dem ehemaligen Industrieareal an der stark befahrenen Zürcherstraße in Richtung Hauptbahnhof ist in Winterthur die Wohnüberbauung Werk 3 realisiert worden. Die Zementsteinfassade, umgesetzt mit einer attraktiven Sprenkelung, fällt sofort ins Auge. Drei Baukörper bilden eine einseitig geöffnete Hofrandbebauung und umschließen einen auf verschiedenen Niveaus liegenden, fließenden Hofraum. In exponierter Lage überzeugt diese, ausgestattet mit dem nachhaltigen reversiblen PSS Oberflächen- und Graffitischutz im Erdgeschossbereich, nach Bezug und Nutzung dauerhaft.

Poröse Oberfläche mit interessanter Optik

Für das Zementsteinmauerwerk wurden drei Farbtöne gewählt: naturfarben sowie weißlich und anthrazitfarben eingefärbt. Von der Idee her wurde das Zementsteinmauerwerk im wilden Verband realisiert. Aufgrund der Porosität war gerade von der Bauherrschaft ein Oberflächen- und Graffitischutz im Erdgeschossbereich gewünscht. Mit dem ökologischen Opferschichtsystem PSS 20 wurde die passende Lösung für den Graffitischutz gefunden. Eventuelle Graffiti und Verschmutzungen werden nur mit etwas Wasser und sanftem Druck ohne den Einsatz von Chemie entfernt.

  • Über 1.900 Quadratmeter des beeindruckenden Ensembles mit dem reversiblen und ökologischen Graffiti- und Oberflächenschutz PSS20 nachhaltig geschützt.

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Dann kontaktieren Sie uns und Ihr zuständiger Fachberater nimmt mit Ihnen Kontakt auf.

Jetzt Fachberater kontaktieren