Betonkosmetik mit Oberflächenschutz

von

Fehlstellen am Sichtbeton werden bauseits korrigiert. Ob partiell oder vollflächig, die Betonkosmetik leistet hier gute Dienste. Das Ergebnis: ein nahezu „perfekter“ Sichtbeton. Doch oftmals ist die Freude oft nur von kurzer Dauer. Denn erst der Langzeit- bzw. Oberflächenschutz rundet die Gesamtleistung ab. Und hierbei ist die Technologie entscheidend!

Die Ausgangslage: Betonkosmetik

Bei der bauseitigen Herstellung von Beton können mangelhafte Stellen an Betonwänden und -böden entstehen. Gebrauchsspuren während der Bauphase können den Beton beschädigt haben. Die Reparatur von Schadstellen ist eine Aufgabe für Spezialisten - wie die Fachleute von der PSS Sichtbetonkosmetik. Für eine professionelle Betonkosmetik sind ausgereifte Produktsysteme, viel Erfahrung und ein gutes Fingerspitzengefühl von Bedeutung. Dann werden durch Reprofilieren, Strukturieren und Retuschieren die gewünschten Oberflächenbilder der Betonkosmetik angelegt. Doch verschiedene Umweltbedingungen können dies negativ beeinflussen.

1. Anschmutzung
2. Verunreinigungen
3. Witterung

Wenn auch optisch angeglichen, unterscheiden sich die Stellen der partiellen Betonkosmetik hinsichtlich ihrer Oberflächeneigenschaften zur sonstigen Ursprungsfläche. Insbesondere in Dichte und Porosität und folglich in Saugfähigkeit. Die Folge ist ein unterschiedliches Anschmutzen durch menschliche und umweltbedingte Einflüsse. Die Folge: Die ehemaligen Fehlstellen können sich im Laufe der Zeit wieder abzeichnen, da diese unterschiedlich stark verschmutzen. Dasselbe passiert durch wasser- und fettbasierte Verunreinigungen. Wie zum Beispiel Abfingern entlang von Treppenhauswänden oder durch Getränkespritzer. Im Außenbereich kommt die Witterung hinzu. So können unterschiedliche Materialien unterschiedlich abwittern und verändern ihre Eigenschaften entsprechend. Außerdem tritt noch ein unschöner Nebeneffekt auf. Wird die Fassade beregnet, können je nach Materialeigenschaft die Reparaturstellen die Feuchtigkeit anders annehmen als die restliche Betonfassade. Dann zeichnen sich diese Stellen bei Regen immer wieder aufs Neue unschön ab.

Gewusst wie! Mikrofaser-Reinigung


Mit der faceal Technologie behandelte Oberflächen zeichnen sich durch eine oleo- und hydrophobe Schutzwirkung aus und lassen sich einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch reinigen.

zur Oleophobie

Die Zielsetzung:

Der durch Betonkosmetik korrigierte Sichtbeton sollte seine Optik bei Witterungseinflüssen behalten. Auch sollte durch eine Oberflächenbehandlung die gesamte Oberfläche geschützt sein. Das Anschmutzverhalten soll optimiert und die Oberfläche vor wasser- und ölbasierten Verunreinigungen dauerhaft geschützt sein.

Nachher: korrigierter Sichtbeton – oleo- und hydrophob geschützt

Zum Schutz des Sichtbetons, der durch PSS Betonkosmetik korrigiert wurden, setzen die PSS Spezialisten die faceal Technologie ein. Die gesamte Betonoberfläche wird mit einer hydrophoben und oleophoben Schutzwirkung ausgestattet, um die partiell korrigierte Sichtbetonoberfläche leichter reinigen zu können. Wird die Hochleistungs-Imprägnierung faceal Oleo HD appliziert, ist sogar mehrfach eine Graffitientfernung an dieser Stelle möglich. Ein gleichmäßiges Oberflächenbild bleibt somit dauerhaft erhalten. Betonkosmetik, Kolorierung und Oberflächenschutz ergänzen sich. Die Applikation des faceal Oberflächenschutzes bildet keinen Film. Die faceal Imprägnierungen sind vollkommen wasserdampfdiffusionsoffen und zeichnen sich durch eine öl- und wasserabweisende Schutzwirkung aus. Zudem ist die Reinigung mittels feuchtem Mikrofasertuch denkbar einfach. Verunreinigungen, wie sie beispielsweise durch Spritzer von Kaffee, Cola und anderen Getränken entstehen können, lassen sich genauso gut wie durch Abfingern verursachte Fettflecken entfernen.

Info

PSS Betonkosmetik

 

Was auf den ersten Blick oft irreparabel erscheint, kann durch die erfahrenen Spezialisten der PSS Betonkosmetik korrigiert werden, angeglichen an die charakteristische Optik und Haptik der Betonflächen. Die Variationen an Fehlstellen oder Schäden sind vielfältig. Durch die substanzielle Aufarbeitung werden diese korrigiert.

 

Fazit und Projektion

Bauseitige Fehl- und Schadstellen an Sichtbeton sind häufig zu beobachten. Diese können durch partielle oder nach Bedarf auch vollflächige Betonkosmetik korrigiert werden. Dadurch verändert sich aber auch die Oberflächenbeschaffenheit beziehungsweise die Saugfähigkeit der bearbeiteten Stellen. Um ein einheitliches Oberflächenbild zu erhalten und zudem die Vorteile eines oleo- und hydrophoben Oberflächenschutzes zu genießen, empfehlen die PSS Spezialisten eine Applikation aus dem faceal Programm der PSS Interservice-Gruppen in Deutschland und der Schweiz. Die charakteristische Optik und Haptik des Sichtbetons bleiben erhalten, die Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen wird geschaffen sowie die einfache Reinigung der Betonflächen ermöglicht.

Sie möchten eine Bemusterung vor Ort, dann sprechen Sie mit unseren Fachberatern in Deutschland und der Schweiz.

Zurück