Mängelbeseitigung am Beton - Betonkosmetik

von

 

 

 

Bei der bauseitigen Herstellung von Beton können mangelhafte Stellen an Betonwänden und -böden entstehen. Handelt es sich um Reparatur und Retusche von Sichtbetonoberflächen, spricht man von Betonkosmetik. Hierfür werden Farbunterschiede im Material, Produktionsfehler und mechanische Schäden korrigiert.

Ausgangslage Beton

Die Ursachen für mangelhafte Stellen am Sichtbeton sind vielfältig. Sie passieren beim Betonieren selbst oder durch die unterschiedlichsten Tätigkeiten und Aktionen auf der Baustelle.
Beim Betonieren können Schadensbilder entstehen wie fehlerhafte Kanten, Abplatzungen, Kiesnester, grobe Lunker, Schalungsanker, Ausblutungen, starke Entmischung am Schalungsfuß, Schleppwasser, Wasserläufer oder Rostfahnen. Ein weiterer Punkt ist: Auf Baustellen geht es oftmals betriebsam zu. Trotz prägnanter Hinweise passieren dann doch punktuelle Schäden am Beton. Die Schadensbilder können vielfältig sein. Es sind Mängel wie abgeschlagene Kanten, Farbspritzer, Kennzeichnungen mit Markern, Graffiti, Fußsohlenabdrücke, Abfingern, falsche Bohrungen und vieles mehr. Doch auch solche, teils substanziellen Fehlstellen lassen sich „reparieren”.

Die Zielsetzung der Betonkosmetik

Durch substanzielle Reparatur und partielle kosmetische Eingriffe werden die Mängel und Schadensbilder am Beton für eine beanstandungsfreie Abnahme korrigiert. Das Ziel ist es, eine makellose Optik im Sinne der Klassifizierung des Sichtbetons oder entsprechend den Kundenwünschen herzustellen. Darüber hinaus soll sich der Beton durch eine möglichst homogene Oberflächenbeschaffenheit auszeichnen. Das Ergebnis ist eine Betonoberfläche in definierter Oberflächengüte. Dies erzeugen Spezialisten wie die PSS Interservice, indem diese den Sichtbeton egalisieren, neu profilieren, retuschieren oder kolorieren.

Die Optionen der Betonkosmetik

Die PSS Betonkosmetik unterscheidet in der Mängelbeseitigung des Betons verschiedene Maßnahmen:

  • Reprofilieren
  • Strukturieren
  • Retuschieren
  • Imitieren

Bei der Reprofilierung werden substanzielle Fehlstellen instandgesetzt. Dazu wird die fehlende mineralische Bausubstanz wieder aufgebaut. Ein anderer Grund für eine Betonkosmetik-Maßnahme kann die optische Musterung sein. Sichtbetonflächen haben je nach Ausführung eine charakteristische Oberflächenstruktur. Das können Betonnasen großer Schalungselemente, Schaltafeln oder beispielsweise auch Brettschalungsoptiken sein. Fehlstellen oder eine neue Anordnung ermöglicht die PSS Betonkosmetik mittels Strukturierungen. Hier wird in dünnen bis mittleren Schichtstärken der Beton überarbeitet, so kann zum Beispiel eine regelmäßige Schachbrettstruktur angelegt werden.

Ein weiterer Grund für eine kosmetische Behandlung des Betons können optische Mängel sein: Rostfahnen, Verfärbungen, mangelhaft eingefärbter Beton, Abzeichnen der Schalhaut oder der Bewehrung und heruntergelaufene Betonnasen sind typische Schadensbilder. Mittels der PSS Betonkosmetik wird die Oberfläche in charakteristischer Betonoptik und -haptik retuschiert.

Im Rahmen einer Imitation werden Sichtbetonoptiken angelegt, die vorher so nicht vorhanden waren. Auf Untergründen entstehen neue Betonoptiken – um Beton zu schaffen, wo bislang keiner war. So werden architektonische und gestalterische Aspekte verfolgt und unabhängig von ihrer Funktion kreiert und realisiert.

 

Probleme der Oberflächeneigenschaften

Wenn auch optisch angeglichen, unterscheiden sich die Stellen der partiellen Betonkosmetik hinsichtlich ihrer Oberflächeneigenschaften zur sonstigen Ursprungsfläche. Insbesondere in Dichte und Porosität und folglich in Saugfähigkeit. Das hat Folgen in puncto:

- Anschmutzung
- Verunreinigungen
- Witterung

Die Folge ist ein unterschiedliches Anschmutzen. Die Folge: Die ehemaligen Fehlstellen können sich im Laufe der Zeit wieder abzeichnen, da diese unterschiedlich stark verschmutzen. Dasselbe passiert durch wasser- und fettbasierte Verunreinigungen. Wie zum Beispiel Abfingern entlang von Treppenhauswänden oder durch Getränkespritzer. Im Außenbereich kommt die Witterung hinzu. So können unterschiedliche Materialien unterschiedlich abwittern und verändern ihre Eigenschaften entsprechend. Außerdem tritt noch ein unschöner Nebeneffekt auf. Wird die Fassade beregnet, können je nach Materialeigenschaft die Reparaturstellen die Feuchtigkeit anders annehmen als die restliche Betonfassade. Dann zeichnen sich diese Stellen bei Regen immer wieder aufs Neue unschön ab.

Nachher: Erfolgreiche Mängelbeseitigung

Der durch Betonkosmetik korrigierte Sichtbeton sollte seine Optik bei Witterungseinflüssen behalten. Des Weiteren wirft man ein Auge auf die gesamte Oberfläche, welche durch die Oberflächenbehandlung geschützt wird. Ebenso soll die Oberfläche gegen wasser- und ölbasierte Verunreinigungen dauerhaft abgeschirmt werden. Dadurch entsteht ein bewundernswerter Eindruck der Betonfläche. Welche Ergebnisse auf den ersten Blick oft irreparabel erscheinen, können durch die erfahrenen Spezialisten der PSS Betonkosmetik korrigiert werden und an die charakteristische Optik und Haptik der Betonflächen angeglichen werden. Die Variationen an Fehlstellen oder Schäden sind vielfältig. Durch die substanzielle Aufarbeitung werden diese korrigiert.

Die Betonkosmetik wird vielseitig eingesetzt, wodurch man erfolgreich Fehler im Beton beheben kann. Hierfür werden praxisgerechte Anwendungstechniken und Konzepte zugehörige Materialien lukrativ und geschickt kombiniert. So kommt man nur durch die Summe aller Aspekte der Sichtbetonkosmetik zu einem geltenden und effektiven Ergebnis. Durch eine optische Egalisierung der punktuellen Schäden, die Bauabnahme erfolgreich zu bestehen und ein superbes Bild der Situation entstehen zu lassen.

Fazit

Das Ergebnis ist stets eine Betonoberfläche in definierter Oberflächengüte. Dies erzeugen Spezialisten wie die PSS Interservice, indem sie den Sichtbeton neu strukturieren, profilieren, retuschieren oder kolorieren. Genauso werden auch Mängel wie Abplatzungen, Kiesnester, Schalungsanker und Wasserläufer beseitigt. Dadurch sind bauseitige Fehl- und Schadstellen an Sichtbeton häufig zu beobachten. Diese können durch partielle oder nach Bedarf auch vollflächige Betonkosmetik korrigiert werden. Dadurch verändert sich aber auch die Oberflächenbeschaffenheit beziehungsweise die Saugfähigkeit der bearbeiteten Stellen. Um ein einheitliches Oberflächenbild zu erhalten und zudem die Vorteile eines oleo- und hydrophoben Oberflächenschutzes zu genießen, empfehlen die PSS Spezialisten eine Applikation aus dem faceal Programm der PSS Interservice-Gruppe in Deutschland und der Schweiz. Die charakteristische Optik und Haptik des Sichtbetons bleiben erhalten, die Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen wird geschaffen sowie die einfache Reinigung der Betonflächen ermöglicht.

Fachberater kontaktieren

 

Zurück