Oberflächenschutz - RAL-zertifiziert für Beton, Klinker, Fassade, Wände,...

von



Zertifizierte
imprägnierende oder reversible Anti-Graffiti- oder Oberflächenschutzsysteme für mineralische Untergründe machen den Unterschied. In strengen Prüfverfahren stellen sie ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Die Ausgangslage: Warum Oberflächenschutz auf Beton, Klinker oder Naturstein?

Mineralische Untergründe sind unbehandelt mehr oder weniger saugfähig. Denn allen gemeinsam ist eine poröse Oberfläche. Die Saugfähigkeit unterscheidet sich nach deren jeweiligen spezifischen Oberflächenstruktur und -eigenschaften. Dementsprechend dringen wasser- oder ölbasierte Verschmutzungen in die Poren ein. In der Folge sind sie nur schwer oder nicht mehr zu reinigen. Das heißt, auch nach intensiver Reinigung der Oberfläche verbleiben Schatten oder Rückstände. Das ist nicht schön anzusehen. Das ist vor allem nicht im Sinne eines nachhaltigen Werterhalts.

Warum ein RAL-zertifizierter Oberflächenschutz?
Die Lösung besteht in der Applikation eines Oberflächenschutzes. Hier werden viele Produkte und Systeme angeboten. Um hier Sicherheit in der Entscheidung zu haben, ist ein zertifizierter Oberflächen- und Graffitischutz zu empfehlen. Hierbei zeichnen sich RAL-zertifizierte Oberflächenschutzsysteme wie faceal Oleo HD und PSS 20 aus. Sie werden einem Prüfverfahren für Anti-Graffiti-Systeme nach dem Regelwerk der RAL Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V. unterzogen.

Oberflächen- und Graffitischutz mit Brief und Siegel

Die RAL Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V. prüft im Rahmen ihres Regelwerkes die Funktionalität der Entfernung von definierten Farbmitteln von mit dem Oberflächen- und Graffitischutz behandelten Probekörper im Vergleich zum unbehandelten Probekörper. Dafür wird die augenoptische Bestimmung von Reinigungskennzahlen mit der farbspektroskopischen Messung (EN ISO 11664-4: Farbmetrik – Teil 4: CIE 1976 L*a*b* Farbenraum (ISO 11664-4:2008)) ergänzt. Für die Untersuchung sind drei Stufen vorgesehen. Neben unbewitterten behandelten Probekörpern werden die Tests an zusätzlichen drei und zwölf Monate natürlich bewitterten behandelten Probekörpern wiederholt. Die Mindestanforderung für die an nachträglich applizierten Oberflächen- und Graffitischutzsysteme beträgt 90 %.

Gewusst wie!

 

Die PSS Interservice bietet ein ganzes Bündel an Serviceleistungen – so auch Anti-Graffiti-Unterhaltskonzepte. Die PSS Fachberater informieren Sie.

unsere Service-Leistungen

Die Zielsetzung: Der objektspezifisch ausgelegte Oberflächenschutz

Für den nachhaltigen Werterhalt von Fassaden und Bauten ist ein Oberflächenschutz mit hoher Qualität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit notwendig. Die nach der RAL Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V. zertifizierten Produkte werden unterschieden:

1. für die nicht dauerhafte Graffitiprophylaxe (Opferschicht) - reversible Beschichtung
wie
PSS 20

2. für die dauerhafte Graffitiprophylaxe - permanent fest mit dem mineralischen Untergrund verankerte Imprägnierungen wie faceal Oleo HD

3. Reiniger

Nachher: Präventiver Oberflächenschutz mit RAL-Gütezeichen

Wer ein Opferschichtsystem für sein Objekt präferiert, das dazu noch absolut umweltgerecht ist, wählt aus dem Hause PSS Interservice den Graffiti- und Schmutzschutz PSS 20. Dieser wird der ersten Gruppe, der nichtdauerhaften Graffitiprophylaxe zugeordnet. Das Opferschichtsystem vereint viele Vorteile:

1. vollständig reversibel

2. optisch nicht sichtbar

3. vollständig wasserdampfdiffusionsoffen

PSS 20 basiert auf der Polysaccharid-Technologie und ist daher absolut umweltgerecht und ungefährlich für Mensch, Tier und Umwelt. Der ökologische Oberflächenschutz ist von renommierten Instituten umfassend getestet worden. PSS 20 ist ein RAL-GZ 841/2 zertifiziertes Graffitischutzsystem und wird von der Denkmalpflege in vielen europäischen Ländern empfohlen. So wird beispielsweise das Brandenburger Tor, Berlin, seit 1997 mit PSS 20 im Unterhalt geschützt.

Für einen dauerhaften Oberflächenschutz wird die multifunktionale Hochleistungs-Imprägnierung faceal Oleo HD eingesetzt. Sie verbindet sich mittels ihrer Silangruppen dauerhaft mit dem mineralischen Untergrund, ohne dabei eine filmbildende Beschichtung zu erzeugen. Sie zeichnet sich durch hervorragende Eigenschaften aus:

1. oleo- und hydrophob

2. hohe Abriebbeständigkeit

3. wasserdampfdiffusionsoffen

Aufgrund ihrer Wirkungsweise können keine wasser- und ölbasierten Verschmutzungen mehr in einen offenporigen Untergrund eindringen. faceal Oleo HD kann obendrein auch auf dem Boden eingesetzt werden. faceal Oleo HD ist ein sogenanntes permanentes Graffitischutzsystem und nach RAL-GZ 841/2 zertifiziert.

Unter der Marke faceal offeriert die PSS Interservice ein ganzes Portfolio an weiteren Imprägnierungen für spezifische Aufgabenstellungen – von der Mineralisierung über die Hydrophobierung bzw. Tiefenhydrophobierung und Imprägnierung bis hin zu speziellen Beschichtungen.

Info

RAL Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V.

 

Bei der Realisierung von Graffitientferung und Graffitiprophylaxe haben sich die Mitglieder der Gütegemeinschaft bauphysikalische, bauchemische, sicherheitstechnische, ökologische und umweltspezifische Grundregeln zu eigen gemacht, damit einen hohen Qualitätsstandard ermöglicht und in die Praxis umgesetzt. Die ständige Weiterentwicklung dieses Qualitätsstandards führte im Herbst 1999 zur Anerkennung durch das RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. Die Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V. ist Mitglied des RAL e.V. und berechtigt, ein markenrechtlich geschütztes Gütezeichen zu vergeben.

 

 

Fazit

Wer sichergehen will, dass er einen qualifizierten Oberflächen- und Graffitischutz erhält, kann sich an dem RAL Gütesiegel orientieren. Aus dem Hause PSS Interservice wird für eine reversible Lösung das bekannte Opferschichtsystem PSS 20 offeriert. Das kann auch für historische und denkmalgeschützte Gebäude eingesetzt werden und stellt gerade im kontinuierlichen Unterhalt einen umweltgerechten Anti-Graffiti- und Oberflächenschutz sicher. Wer einen permanenten Allroundschutz wünscht, lässt seine Bauten mit der Hochleistungs-Imprägnierung oder anderen spezifische Imprägnierungen aus dem faceal Sortiment schützen. Und der Clou ist, dass nicht nur die Produkte RAL-zertifiziert sein können, sondern auch die ausführenden Betriebe. So sind die PSS Interservice Fachbetriebe in Deutschland und der Schweiz auch als Ausführungsbetriebe RAL-zertifiziert. Mit Standorten in der Schweiz und Deutschland sind die PSS Fachspezialisten in der Nähe Ihrer Objekte.

Für den optimalen Oberflächenschutz beraten die Fachberater in der Schweiz und Deutschland.

Fachberatertermin vereinbaren

Zurück